Grundstück

Freitag, 14. Juli 2017

Grundstück

Jeder der in Berlin und Umgebung bauen möchte, weiß, wie toll es ist, hier nach einem Grundstück zu suchen. Das geht sogar so weit, dass es zu Auktionen kommt oder das man sich auf das zukünftige Land der Familie bewerben muss. 🙈
Wir hatten schon vor längerer Zeit mit der Suche begonnen und genau das genannte Problem festgestellt. Die knappe Verfügbarkeit führt einerseits zu großen Gedränge, sollte ein Grundstück angeboten werden und lässt gleichzeitig die Preise immer weiter in die Höhe steigen. Wird ein Bungalow gebaut, kann es gut möglich sein, dass das Land mehr kostet als das Haus. Absurd..

Wir hatten dann Glück. Meine Schwiegereltern haben im schönen Mahlsdorf - wo wir ohnehin bauen wollten - ein großes Grundstück und waren bereit zu Teilen und uns den hinteren Teil für einen Bruchteil des Marktpreises abzutreten. 🎉 Letztlich hätten wir wohl unsere Vorstellung massiv verändern müssen, wenn das nicht  geklappt hätte.

Aber ganz so einfach ist es dann (leider) auch nicht. Aufgrund der Bebaung ergeben sich einige Besonderheiten, die dann auch ihren Preis haben. Ein "Hammer"-Grundstück, wobei das nicht ganz korrekt ist, denn wir haben nur ein Geh-, Fahr- und Leitungsrecht, führt immer zu erhöhten Erschließungskosten. Die ca. 30-35m Leitungslänge von der vorderen Grundstücksgrenze bis zum Haus müssen eben erstmal bezwungen werden. Außerdem besteht der vordere Teil natürlich nicht nur aus Haus und Wiese, sondern ist großflächig gepflaster, es steht eine Garage im Weg usw.
In unserem Fall sind das für Abriss der Garage, Mehraufwand für die Leitungsverlegung, Wiederherstellung des vorherigen Zustandes ca. 10.000 - 15.000€ Zusatzkosten.

Wie vorher schon erwähnt sind die Grundstückspreise in Mahlsdorf mittlerweile derart hoch, dass wir einfach nur sehr froh und dankbar sind, dass wir hier die Möglichkeit bekommen haben, trotzdem unser Haus bauen zu können.
In den nächsten Tagen - wenn mal wieder besseres Wetter ist - poste ich noch ein paar Fotos, damit man sich eine Vorstellung machen kann.

Update: Nun auch ein paar Fotos - sorry für die Verspätung ;-)


Kommentare:

  1. Na wo bleiben die Fotos? War zwar ein veregneter Sommer, aber der ein oder andere Tag für einen Schnappschuss hat es doch gegeben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Erinnerung - nun auch mit Fotos :-)

      Löschen
  2. Habe gerade mal bei euch reingelesen. Wusste nicht, dass es in Berlin und Umgebung mittlerweile auch schon so extrem schwierig ist ein Grundstück zu finden.

    Das Grundstück sieht auf jeden Fall spitzenmäßig aus. Selbst, wenn es vielleicht etwas kleiner ist als der Teil, den man auf dem Foto sieht. (Weiß ja nicht, wo die Teilung stattfinden wird und wie viele qm euch dann gehören ;-).)

    Viel Erfolg beim Bau :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja leider ist es schon eine Weile schwierig. Aber das hängt sicher auch vom Budget ab. Wenn 250€+ /qm kein Problem sind, findet man auch was 🙈
      Ich stelle gerade dank dir fest, dass ich keinerlei Daten reingeschrieben hab. Es ist sogar etwas größer als auf dem Bild. Ich stand bei der Aufnahme schon einige Meter auf unserem Teilstück 😀 Wie gesagt, wir haben da wirklich Glück.

      Löschen
    2. Hier in Bayern zahlt man in Dörfern mit S-Bahn-Anschluss aktuell leider auch 300 €/qm. In Erlangen und Nürnberg liegen die Preise zwischen 500 € - 1.000 €. Die Preisentwicklung ist schon der Wahnsinn :-(.

      Löschen
  3. Wir sind lustigerweise auch im vpb Mitglied und da muss ich auch noch einen Link auf die Homepage einbauen. Gibt es das Quadrat mit der Link-Liste so direkt als html zum Einbauen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kannst du als Gadget einfach auswählen und die Links nach und nach eintragen.

      Löschen